Petite Fleur Jazz & Blues Band

 

Traditional Jazz im New Orleans Stil, Dixieland und Blues – diese Mischung ist das Markenzeichen der PETITE FLEUR JAZZ & BLUES BAND. Der Jazzstandard des Klarinettisten Sidney Bechet stand Pate bei der Namensgebung der Band, die sich aus Jazz-Musikern aus dem Großraum Frankfurt zusammensetzt. Gegründet im Jahr 2007 anlässlich eines Weinfests in Rodenbach bei Hanau, hat sich die Band kontinuierlich weiter entwickelt und ist nach über 14 Jahren ihres Bestehens und vielen erfolgreichen Auftritten zu einem festen Bestandteil der Jazzszene im Rhein-Main-Gebiet geworden.

Das abwechslungsreiche Repertoire reicht von klassischen Dixieland-Nummern der Zwanziger Jahren bis hin zu Blues mit schwäbischen Texten. Spaß und Freude am Jazz wollen die Musiker vermitteln und dabei verpassen sie manchen verstaubten Jazz-Titeln einen neuen Text. Sie spielen in erster Linie für das Publikum und wollen gute Unterhaltung bieten. Nicht die Virtuosität der Musiker bei der Improvisation steht im Vordergrund, sondern die gute Stimmung der Zuhörer – deshalb verlässt die Band immer wieder die Bühne, ist mobil ohne elektrische Verstärkung aktiv und erfüllt spontan Musikwünsche des Publikums. Und bei allen Auftritten gibt’s eine Flasche schwäbischen Trollinger zu gewinnen – für den fachkundigen Jazzfan, der einen kurz angespielten Titel als erster erkennt.

Die Standard-Besetzung der Band besteht aus einem Quintett: Zwei Blasinstrumente (Trompete und Klarinette/Saxophon), Kontrabass, Schlagzeug und Tenorbanjo/Gitarre.  Auf Wunsch ist die Band auch als Quartett (ohne Schlagzeug) oder als Trio buchbar.

 

PETITE FLEUR JAZZ & BLUES BAND (2020, Quintettbesetzung), v.l.n.r: Thomas Windhäuser (Kl, Sax, voc), Peter Fahrenholz (drums), Roland Ulatowski (Bass), Oliver Zimmer (Trompete), Charlie Starz (Tenorbanjo, Git, voc)

PETITE FLEUR JAZZ TRIO (2020), v.l.n.r.: Roland Ulatowski (Bass), Thomas Windhäuser (Kl, Sax, voc), Charlie Starz (Tenorbanjo, Git, voc)